Die Stif­tung Gens­ha­gen schreibt in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Haus für Poesie, den Goethe-Instituten in Frank­reich und Polen und wea­re­doin­git e.V. einen Schreib­wett­be­werb in deutscher Sprache für Ju­gend­li­che aus Deutsch­land, Frank­reich und Polen zum Thema „Nach­bar­schaft in Europa“ aus.

Der Wett­be­werb richtet sich an Ju­gend­li­che im Alter von 15 bis 21 Jahren aus Deutsch­land, Frank­reich und Polen, die Deutsch lernen: in Frank­reich und Polen als Fremd­spra­che, in Deutsch­land, weil die Ju­gend­li­chen erst seit ein paar Jahren hier leben. Ju­gend­li­che, die am Schreib­wett­be­werb teil­neh­men möchten, schi­cken bitte bis zum 15. Oktober 2021 eine Kurz­ge­schich­te zum Thema „Nach­bar­schaft in Europa“ auf Deutsch im Umfang von min­des­tens 1.000 Zeichen und maximal 6.000 Zeichen an Noémie Kaufman (kaufman@stiftung-genshagen.de). Eine deutsch-französisch-polnische Jury wird die besten Kurz­ge­schich­ten aus­wäh­len, die ver­öf­fent­licht werden, zudem werden die prä­mier­ten Autor*innen zu einer Schreib­werk­statt eingeladen.

Mehr In­for­ma­tio­nen zu den Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind auf der Website der Stif­tung Gens­ha­gen zu finden. Hier stehen au­ßer­dem das Plakat zum Schreib­wett­be­werb und ein In­for­ma­ti­ons­blatt zum Thema zum Down­load bereit.