Verbandsprofil des FV im DGV

Gre­mi­en­ar­beit

 

Der FV im DGV ist in ver­schie­de­nen Gremien und Jurys ver­tre­ten, über deren Ak­ti­vi­tä­ten Sie sich hier in­for­mie­ren können.

Auf dieser Seite finden Sie aus­schließ­lich In­for­ma­tio­nen zur Gre­mi­en­ar­beit des Teil­ver­ban­des FV im DGV.

Über diese Gre­mi­en­ar­beit hinaus sind auch die GfH im DGV und der Ge­samt­ver­band in Gremien aktiv: Die Gesellschaft für Hochschulgermanistik im DGV gehört ver­schie­de­nen Bei­rä­ten an; der Deut­sche Germanistenverband ist unter anderem im „Ge­mein­sa­men bil­dungs­po­li­ti­schen Ar­beits­kreis Ger­ma­nis­tik und Deutsch­un­ter­richt“ ver­tre­ten. In­for­ma­tio­nen zu diesen Ak­ti­vi­tä­ten finden Sie auf den Web­sites der GfH im DGV und des Ge­samt­ver­ban­des.

Beobachtung und Fixierung der Rechtschreibung

Rat für deutsche Rechtschreibung

unter Mit­ar­beit von Dr. Gisela Beste

Der Rat für deut­sche Recht­schrei­bung ist ein Gremium, dessen Aufgabe darin besteht, die Ein­heit­lich­keit der Or­tho­gra­fie im deutschen Sprach­raum zu be­wah­ren und die Recht­schrei­bung im nötigen Umfang wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Der Rat ist somit die maß­ge­ben­de Instanz in Fragen der deutschen Recht­schrei­bung und gibt mit dem amt­li­chen Re­gel­werk das Re­fe­renz­werk für die deut­sche Recht­schrei­bung heraus.

Dem Rat für deut­sche Recht­schrei­bung gehören 41 Mit­glie­der aus sieben Ländern und Re­gio­nen an. Für den Fachverband Deutsch im DGV en­ga­giert sich Dr. Gisela Beste.

Weitere In­for­ma­tio­nen sind auf der Website des Rats für deut­sche Recht­schrei­bung zu finden.

Innovation und Zukunftsorientierung im Deutschunterricht

Friedrich-Preis für Deutschdidaktik

unter Ju­ry­be­tei­li­gung des Fach­ver­bands Deutsch im DGV

Der Friedrich-Preis wird alle zwei Jahre an einen Wis­sen­schaft­ler oder eine Wis­sen­schaft­le­rin ver­lie­hen, die durch her­aus­ra­gen­de Bei­trä­ge zur deutsch­di­dak­ti­schen For­schung her­vor­ge­tre­ten ist. Der mit einer Geld­zu­wen­dung ver­bun­de­ne Preis wird von der Friedrich-Stiftung aus­ge­lobt und wurde erst­mals 1998 ver­lie­hen.

Der Preis wird von einer un­ab­hän­gi­gen Jury zu­er­kannt, in der auch der FV im DGV aktiv ist.

Weitere In­for­ma­tio­nen sind auf der Website der Friedrich-Stiftung zu finden.