Das „Wort­se­gel“, eine Stahl­plas­tik in der Nähe von Tholey-Sotzweiler, wurde von Hein­rich Popp als „Denkmal für Poesie“ ge­schaf­fen. Das Denkmal ist Na­mens­ge­be­rin eines Schreib­wett­be­werbs der saar­län­di­schen Ge­mein­de Tholey, der Schüler*innen aller Schul­ty­pen zum krea­ti­ven Umgang mit der Sprache anregen soll. Der in­zwi­schen traditions- und er­folg­rei­che Ly­rik­wett­be­werb startet in die 14. Runde. Der saar­län­di­sche Lan­des­ver­band des Fach­ver­bands Deutsch un­ter­stützt den Wett­be­werb auch im Schul­jahr 2018/2019 und würde sich freuen, wenn mög­lichst viele Deutsch­lehr­kräf­te mit ihren Klassen teil­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 15. März 2019.

2019 ist der Schreib­wett­be­werb dem Thema „Zeit“ ge­wid­met, passend zum Thema des 26. Deutschen Ger­ma­nis­ten­tags, der im Sep­tem­ber 2019 in Saar­brü­cken statt­fin­den wird. Ulrich Com­mer­çon, saar­län­di­scher Mi­nis­ter für Bildung und Kultur, hat die Schirm­herr­schaft für den Wett­be­werb über­nom­men.

Weitere In­for­ma­tio­nen zum „Wortsegel“-Schreibwettbewerb sind auf der Website der Ge­mein­de Tholey zu finden.