(Foto: Main-Echo / Gregor)

Der lang­jäh­ri­ge Vor­sit­zen­de des Lan­des­ver­ban­des Bayern, Ober­stu­di­en­di­rek­tor Georg Be­hü­t­uns, ist am 8. Juli 2016 im Alter von 67 Jahren ge­stor­ben. Vor seiner Pen­sio­nie­rung am 1. August 2014 war Georg Be­hü­t­uns Schul­lei­ter des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in Aschaf­fen­burg; er war 26 Jahre Oberstudiendirektor.

Georg Be­hü­t­uns leitete von 1987 bis 2014 den Lan­des­ver­band Bayern des Fach­ver­ban­des Deutsch. Auf seine In­itia­ti­ve ging direkt nach der Wende eine enge Zu­sam­men­ar­beit mit dem thü­rin­gi­schen Fachverband zurück. Es folgten bayerisch-thüringische Ger­ma­nis­ten­ta­ge zu am­bi­tio­nier­ten Themen wie Wei­ma­rer Klassik und Gegenwartsliteratur.

Zu­gleich pu­bli­zier­te er in be­wun­derns­wer­ter Breite zu Ei­chen­dorff, der Wei­ma­rer Klassik, dem Barock, zu mit­tel­al­ter­li­chen Texten im Schul­un­ter­richt bis hin zu Martin Walser. Darüber hinaus be­schäf­tig­te sich Be­hü­t­uns mit kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen. Als Re­dak­teur be­treu­te er über lange Jahre die Zeit­schrif­ten­schau der Mit­tei­lun­gen des Deutschen Germanistenverbandes.

Der Lan­des­ver­band Bayern und der Bun­des­vor­stand des Fach­ver­ban­des Deutsch be­dau­ern seinen frühen Tod sehr. Wir haben ihn als en­ga­gier­ten Kol­le­gen ge­schätzt, der unsere Fach­ta­gun­gen mit seinen Bei­trä­gen be­rei­chert hat. Er war der ruhende Pohl in der Runde: auf­merk­sam zu­hö­rend, ruhig-besonnen, mit klarem Stand­punkt, aber auch immer wieder aus­glei­chend und ziel­füh­rend in Kon­flikt­si­tua­tio­nen. Von ihm er­war­te­te man die über­brü­cken­den For­mu­lie­run­gen. Er wird dem Fachverband Deutsch fehlen.

Seinen Hin­ter­blie­be­nen drücken wir unser auf­rich­ti­ges Beileid aus. Wir werden Georg Be­hü­t­uns ein eh­ren­des An­denken bewahren.

Für den Lan­des­ver­band Bayern: Dr. Anke Emminger
Für den Bun­des­vor­stand des Fach­ver­ban­des Deutsch: Dr. Beate Kennedy