Der Lan­des­ver­band Schleswig-Holstein/Hamburg des Fach­ver­bands Deutsch im DGV, der Bun­des­ar­beits­kreis der Seminar- und Fachleiter/innen Schleswig-Holstein und der Verband der Ge­schichts­leh­rer Schleswig-Holstein be­fürch­ten massive Qua­li­täts­ein­bu­ßen in der Leh­rer­aus­bil­dung und ‑fort­bil­dung. Sie fordern von der neuen Re­gie­rungs­ko­ali­ti­on bessere Ar­beits­be­din­gun­gen am In­sti­tut für Qua­li­täts­si­che­rung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), um den guten Un­ter­richt zu sichern und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.

„Die Ar­beits­zei­ten und ‑um­stän­de der zen­tra­len Akteure haben sich dras­tisch ver­schlech­tert“, sagt Angela Gräh­lert, die Lan­des­vor­sit­zen­de des Bun­des­ar­beits­krei­ses der Seminar- und Fachleiter/innen (BAK). Die Stu­di­en­lei­ter, wie im Norden die Leh­rer­aus­bil­der heißen, seien massiv über­las­tet, frus­triert und ver­lie­ßen in großer Zahl das In­sti­tut für Qua­li­täts­si­che­rung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH). Die Ver­bän­de sorgten sich, dass das gute Ab­schnei­den der schleswig-holsteinischen Un­ter­richts­er­geb­nis­se, das jüngst eine Eva­lua­ti­on des IQSH und auch der Län­der­ver­gleich ergeben haben, so nicht zu halten sei. Angela Gräh­lert hat selbst mitt­ler­wei­le eine Nor­men­kon­troll­kla­ge ein­ge­reicht.

Ursache sind mehrere ein­schnei­den­de Maß­nah­men, die im letzten Jahr um­ge­setzt wurden und deren Folgen sich erst jetzt zeigen: Die Studienleiter-Arbeitszeitverordnung (StLAZVO) führte zu einer starken Ver­dich­tung der Ar­beits­be­din­gun­gen und einer Kürzung der Fahr­zei­ten­an­rech­nung. Die Zu­sam­men­le­gung von Gemeinschaftsschul- und Gym­na­si­al­leh­rer­aus­bil­dung zog starke or­ga­ni­sa­to­ri­sche Pro­ble­me nach sich, die auch die Re­fe­ren­da­re be­las­ten. Au­ßer­dem dürfen sich die ne­ben­amt­li­chen Stu­di­en­lei­ter nur noch mit weniger als der Hälfte ihrer Ar­beits­zeit in der Leh­rer­aus­bil­dung en­ga­gie­ren, sind wieder über­wie­gend ihren Schulen zu­ge­ord­net und müssen sich öfter neu be­wer­ben.

„Die Stu­di­en­lei­ter haben neben ihrem eigenen Un­ter­richt kaum noch zeit­li­che Frei­räu­me, um ihre Gruppen an­zu­lei­ten und die Re­fe­ren­da­re im Un­ter­richt zu be­su­chen. Und sie machen sich an ihren Schulen sehr un­be­liebt, weil ihre zeit­li­che Frei­stel­lung nun so schwer zu or­ga­ni­sie­ren und zu kal­ku­lie­ren ist“, ver­deut­licht Se­bas­ti­an Marcks vom BAK-Vorstand die Si­tua­ti­on. Er bildet selbst auch ne­ben­amt­lich Ge­schichts­leh­rer aus und spürt viel Frust im Land und Rückzug bei seinen Kol­le­gen. Damit sei eine Be­wer­bung am IQSH extrem un­at­trak­tiv, zumal im Norden im Un­ter­schied zu anderen Bun­des­län­dern kei­ner­lei Be­för­de­rung oder An­er­ken­nung damit ver­bun­den sei.

„Mit diesen mas­si­ven Maß­nah­men und der Ab­wan­de­rung der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen geht jah­re­lan­ge wert­vol­le Ex­per­ti­se ver­lo­ren“, un­ter­streicht Ga­brie­le Knoop als Vor­sit­zen­de des schleswig-holsteinischen Lan­des­ver­ban­des des Fach­ver­bands Deutsch. Das Team der Deutsch-Studienleiter im IQSH hat sich mitt­ler­wei­le hal­biert und Neu­aus­schrei­bun­gen sind – wie auch in anderen Fächern – in vielen Fällen er­folg­los. Damit sei die Qua­li­tät der bislang stark nach­ge­frag­ten Fort­bil­dun­gen zum Deutsch-Zentralabitur ge­fähr­det.

Der Pres­se­spre­cher des schleswig-holsteinischen Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums, Thomas Schunck, hat Stel­lung zur vor­ge­brach­ten Kritik der Leh­rer­ver­bän­de ge­nom­men. Lesen Sie hierzu Kay Müllers Artikel „Zu viel Arbeit: Leh­re­rin klagt gegen das Land“ auf shz.de.

Lan­des­ver­band SH/HH des Fach­ver­bands Deutsch im Deutschen Germanistenverband
Vor­sit­zen­de: Ga­brie­le Knoop
gabrieleknoop@web.de
Tel. 0171/41 75 107

In der nörd­lichs­ten Sektion des Fach­ver­ban­des Deutsch im Deutschen Germanistenverband, des bun­des­weit be­son­ders aktiven und mit­glie­der­stärks­ten Lan­des­ver­ban­des, sind rund 150 der 1.400 schleswig-holsteinischen gym­na­sia­len Deutschlehrer*innen or­ga­ni­siert.

Bun­des­ar­beits­kreis der Seminar- und Fachleiter/innen e.V. (BAK) – Lan­des­ver­band Schleswig-Holstein
Vor­sit­zen­de: Angela Gräh­lert
angela.graehlert@gmail.com
Tel. 0431/72 84 30
Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der: Se­bas­ti­an Marks
sebastianmarcks@gmx.de
Tel. 04822/362 49 57

Der schleswig-holsteinische Lan­des­ver­band des Bun­des­ar­beits­krei­ses der Seminar- und Fachleiter/innen e.V. ver­tritt die Studienleiter*innen des Landes, die in Schleswig-Holstein Lehrer aus­bil­den und Kol­le­gen fort­bil­den.

Verband der Ge­schichts­leh­rer Schleswig-Holstein
Vor­sit­zen­der: Michael Kiss
michael.kiss@t‑online.de

Im schleswig-holsteinischen Ge­schichts­leh­rer­ver­band en­ga­gie­ren sich die Geschichtslehrer*innen, die im Land an Gym­na­si­en und Ge­mein­schafts­schu­len Ge­schich­te un­ter­rich­ten.