Die Be­frei­ung des Kon­zen­tra­ti­ons­la­gers Ausch­witz jährt sich zum 75. Mal, am 23. Januar 2020 wurde in Yad Vashem, am 27. Januar 2020 in Ausch­witz der Be­frei­ung gedacht. Der Vor­sit­zen­de des rheinland-pfälzischen Lan­des­ver­ban­des, Deutsch- und Ge­schichts­leh­rer Dr. Markus Müller, hat die Ge­schich­te eines Auschwitz-Überlebenden re­kon­stru­iert. Lesen Sie seinen Artikel „Im Zeichen des schwar­zen Winkels“ in der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zeitung vom 20. Januar 2020 oder auf faz.net.

Ein Zei­tungs­ar­ti­kel, der auch auf­grund seiner Dichte und sprach­li­chen Dar­stel­lung nicht le­dig­lich für den Geschichts- und Po­li­tik­un­ter­richt in­ter­es­sant ist, sondern darüber hinaus für fä­cher­über­grei­fen­den Pro­jekt­un­ter­richt an­re­gend wirken dürfte: Fak­ten­re­cher­che und ‑auf­be­rei­tung, Quel­len­aus­wer­tung, Me­di­en­prä­sen­ta­ti­on und sprach­li­che Dif­fe­ren­ziert­heit lassen sich aus Schü­ler­sicht nach­voll­zie­hen.